Kürbis in seiner Vielfalt – für Cappuccino, Suppe, Marmelade, Likör...

Ingrid Drösch vom Obst- und Gartenbauverein Bellnhausen hat hier ihre Lieblingsrezepte zusammengetragen, die auch Jahre lang  und mit großem Erfolg für den Kürbismarkt in Gladenbach zubereitet wurden.

Kürbis-Cappuccino

 

Zutaten

1 Hokkaido-Kürbis, ca. 500 g

1 Zwiebel

1 walnussgroßes Stück Ingwer

400 ml Geflügelfond

200 ml Kokosmilch

1/4 TL Zimt

1-2 TL Madras-Curry

1 Messerspitze gemahlener Chili

1 Bio-Orange

Meersalz, Zucker, schwarzer Pfeffer, Erdnussöl

 

für Milchschaum
200 ml Milch

50 ml Sahne

Prise Meersalz

Handvoll Kürbiskerne

etwas Steirisches Kürbiskernöl

 

Zubereitung

Den Kürbis entkernen und das Fruchtfleisch klein würfeln. Die Kürbiswürfel in eine Schale geben und mit Meersalz und Zucker marinieren. Beiseite stellen und solange stehen lassen, bis der Kürbis Flüssigkeit gezogen hat.

Die Zwiebel sowie den Ingwer fein würfeln und beides in etwas Ernussöl glasig dünsten. Dann die Kürbiswürfel zusammen mit Pfeffer, Zimt, Curry und Chili dazu geben und das Ganze mit Geflügelfond und Kokosmilch ablöschen. Auf mittlerer Hitze etwa 20 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten und die Orange fein abreiben und anschließend den Saft auspressen.

Sobald das Kürbisfleisch weich ist, die Suppe pürieren. Die Orangenschale sowie den Orangensaft zugeben, umrühren und abschmecken.

Die Milch mit Sahne und etwas Meersalz erwärmen und mit dem Milchaufschäumer/Pürierstab aufschäumen.

Gläser zu etwa 2/3 mit der Suppe befüllen, darauf den Milchschaum verteilen und diesen mit etwas Kürbiskernöl beträufeln. Zum Schluss die Kürbiskerne darauf verteilen.


Leichte Kürbissuppe

 

Zutaten für 4 Portionen        

600 g Kürbisfleisch

700 ml Gemüsebrühe

100 ml Milch oder saure Sahne

½ Bund Schnittlauch

Salz, Pfeffer, Muskatnuss

 

Zubereitung

Den Kürbis in kleine Stücke zerteilen, aufkochen und 5 bis 10 Minuten garen.

Anschließend passieren, Milch oder saure Sahne zugeben und nochmals kurz aufkochen

Vor dem Servieren mit Schnittlauch bestreuen.

Tipp: Verfeinern Sie diese einfache Suppe „für jeden Tag“ mit einem Teelöffel Kürbiskernöl und einem Esslöffel fein gehackten Kürbiskernen.


Herzhafte Kürbissuppe

 

Zutaten für 4 Portionen

500 g Kürbisfleisch

300 g Kartoffeln

150 g Frühstücksspeck

1 Stange Lauch

2 Zwiebeln

ca. 0,5 l Fleischbrühe

2 EL Weißweinessig

2 EL Creme Fraiche

Salz, Pfeffer

 

Zubereitung

Zwiebeln, Speck und Lauch andünsten.

Kürbis- und Kartoffelwürfel zugeben, Brühe angießen und alles kochen.

Würzen, abschmecken und alles pürieren.


Kürbis-Likör

mit Pfirsich verfeinert

 

Zutaten

1 kg Kürbisfleisch

1 kg Pfirsiche

500 g Zucker

10 Pck. Vanillinzucker

¼ l Weingeist oder Wodka

¼ l weißer Rum

 

Zubereitung

Kürbis und Pfirsiche würfeln und entsaften. Davon 1 Liter Saft abzapfen. Mit dem Zucker und Vanillinzucker ca. 5 Minuten kochen. Abkühlen lassen.

Sud mit ¼ l 90%-igem Weingeist oder Wodka und ¼ l weißem Rum mischen und abfüllen. Durchziehen lassen.

Kürbismarmelade

 

mit Apfel und Zimt

700 g Kürbis (fein zerkleinert)

300 g Äpfel (fein zerkleinert)

1 kg Gelierzucker

½ - 1 Zitrone (Saft)

Zimt nach Belieben

 

mit Ingwer und Zimt

1 kg Kürbis (fein zerkleinert)

1 kg Gelierzucker

½ - 1 Zitrone (Saft)

Zimt und Ingwer nach Belieben

 

mit Orange und Cointreau

900 g Kürbis (fein zerkleinert)

1 Stck. Orange (Schale und Saft)

½ Stck. Zitrone (Schale und Saft)

1 kg Gelierzucker

2 – 4 cl Orangenlikör

 

Advent

700 g Kürbisfleisch, gewürfelt

300 g Apfel mit Schale, gewürfelt

50 g Butter

60 g Marzipan, Rohmasse

1 P. Vanillinzucker

2 Tpf. Bittermandelöl

1 TL Lebkuchengewürz

500 g Gelierzucker (2:1)

Saft u. Abrieb einer Zitrone

 

Kürbis- und Apfelwürfel in Butter (nicht zu heiß) weich dünsten, Gelierzucker und Marzipanrohmasse zugeben und mit dem Mixstab pürieren. Dann alle anderen Zutaten dazugeben und alles vier Minuten kochen lassen. Heiß in Gläser füllen.


Kürbis-Pesto

 

Zutaten

1 kleiner Kürbis(se), (Hokkaido-Kürbis)

50 g Parmesan

50 g  Pinienkerne

6 Tomaten, getrocknete

50 ml Olivenöl

2 Knoblauchzehen , n. B. auch mehr

1 Schalotten

100 ml Gemüsebrühe

1 TL Kräuter, italienische, getrocknet

1/2 TL Meersalz

1/2 TL Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen, oder Zitronenpfeffer

1 EL Balsamico, (Crema di Balsamico) optional

 

Zubereitung

Zuerst die getrockneten Tomaten in Streifen schneiden, mit etwas heißer Gemüsebrühe überbrühen und ca. 10 Min. durchweichen lassen. Danach aus der Brühe nehmen und etwas abkühlen lassen.

Währendessen den Hokkaido entkernen und in ca. 1-2 cm große Würfel schneiden. Die Schalotte und den Knoblauch klein würfeln und mit 1 EL Olivenöl in einer Pfanne kurz anbraten. Hokkaidowürfel und die restliche Gemüsebrühe dazugeben und in ca. 10 Min. weichkochen. Die Brühe sollte fast verdampft sein. Danach in eine Schüssel geben und auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Tomatenstreifen mit den Pinienkernen, dem Parmesan, dem restlichen Olivenöl und den Gewürzen vermischen. Das geht am besten mit einem Pürierstab. Dann den weichgekochten Kürbis mit der Schalotte, dem Knoblauch und Crema di Balsamico dazugeben und alles gut miteinander verrühren. Evtl. noch mal abschmecken und bei Bedarf nachwürzen.


Kürbis, süß-sauer

 

Zutaten

2 kg Kürbisfleisch , gewürfelt

für den Sud:

1,5 Ltr. Wasser

6 Nelken

2 St. Zimt

250 ml Zitronensaft oder

250 ml Weinessig

500 g Zucker

 

Zubereitung

Sud aufkochen lassen.

Zimtstangen und Nelken wieder entnehmen.

Kürbiswürfel im Sud glasig kochen.

Heiß in Gläser füllen und sofort verschließen.