20 Teilnehmer freuen sich über die Ernennung zum Obstbau-Fachwart nach einer zweijährigen Ausbildung (3.v.l. Kreisvorsitzende Ewald Achenbach, KV Biedenkopf, 2.v.l. Kreisvorsitzende Heinrich Bornmann, KV Marburg und 1.v.l. Ausbilder Dr. Norbert Clement; 2.11.18).

Im Rahmen der Fachwarte-Ausbildung bestimmen die Teilnehmer zahlreiche alte Apfelsorten unter der Anleitung des Pomologen Steffen Kahl.

Fachwarte-Ausbildung für Obst- und Gartenbau

 

Die Kreisverbände zur Förderung des Obstbaues der Garten- und Landschaftspflege Alsfeld, Biedenkopf und Marburg bilden in Kooperation mit dem Landkreis Marburg Biedenkopf Fachwarte für Obst- und Gartenbau aus.

 

„Ich freue mich sehr, dass sich so viele Teilnehmer aus Interesse am Obst- und Gartenbau für die zweijährige Ausbildung zum Obstfachwart angemeldet und jetzt auch erfolgreich absolviert haben.“, sagte der Kreisvorsitzende Ewald Achenbach (KV Biedenkopf) anlässlich der Urkunden-Verleihung am 2.11.18.

 

Insgesamt 20 Teilnehmer haben in einem Grund- und Aufbaulehrgang mit 17 Lernmodulen an Wochenenden Theorie und Praxis des Obst- und Gartenbaus kennengelernt. Im Aufbaulehrgang 2018 standen im Vordergrund: Obstbaum- und Zierpflanzenschnitt, Beerenobst, Düngung im Garten, Obstlagerung und Obstsortenbestimmung.

 

„Fachwarte sind wichtige Multiplikatoren, die mit ihren Vorträgen und Kursen sowie ihrer Vereinsarbeit das Wissen um den Obstbau und die Pflege von Streuobstwiesen weitergeben“, so der Kreisvorsitzende Heinrich Bornmann (KV Marburg). Obst aus dem eigenen Garten oder von der Streuobstwiese sind nicht nur eine Bereicherung für die Natur, sondern auch ein kulinarischer Genuss für den Menschen.

 

Wenn Sie Interesse an einer Fachwarteausbildung haben, wenden Sie sich an einen der drei Kreisverbände: KV Marburg (Heinrich Bornmann, Tel 06453 1235), KV Biedenkopf (Ewald Achenbach, Tel 06461 89460) oder KV Alsfeld (Lothar Schneider, Tel 06635 557).